Exkursionsbericht: Unterwegs mit dem Landschaftspflegeverein Saaletal e. V. (24. August 2019)

Erstes Exkursionsziel war die Weiße Wand in Dobis mit zahlreichen botanischen Besonderheiten, wie Zottige Fahnenwicke (Oxytropis pilosa), Pferde-Sesel (Seseli hippomarathrum), Ohrlöffel-Leimkraut (Silene otites) oder Graue Skabiose (Scabiosa canescens). Anschließende Exkursionsziele waren zwei Ziegenweiden des Landschaftspflegevereins im Bereich ehemals stark verbuschter Streuobstwiesen (u.a. sehr bedeutendes Vorkommen des Stängellosen Tragants) und eine drei Hektar große Renaturierungsfläche, auf der eine Umwandlung von Acker in artenreiches Grünland unter Verwendung von regionalem Saatgut durch den Landschaftspflegeverein sehr erfolgreich umgesetzt wurde. Eine Besonderheit auf dieser Fläche waren Bestände des Acker-Schwarzkümmels (Nigella arvensis). Letztes Exkursionsziel war das FND „Zechsteinhügel bei Dobis“ mit submediterranen und kontinental getönten Trockenrasen sowie Schwermetallrasen.

Sehr interessant waren neben den floristischen Besonderheiten auch die vielen anregenden Diskussionen rund um das Thema Renaturierung und Flächenpflege während der Exkursion. Großer Dank gilt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landschaftspflegevereins Saaletal, die zum Teil ehrenamtlich einen ganz wesentlichen Beitrag zum Erhalt wertvoller Offenlandlebensräume zwischen Dobis und Könnern beidseitig der Saale leisten.

(Fotos Daniel Elias, Sandra Mann & Karen Runge)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*